Aufsichtsbehörde: Gesundheitsamt Weimar

 

Berufsbezeichnung: psychotherapeutische Heilpraktikerin

 

 

 

2012 Erhalt der Erlaubnis zur berufsmäßigen Ausübung der Heilkunde ohne Bestallung, ausschließlich auf dem Gebiet der Psychotherapie durch das Ordnungsamt der Stadt Leipzig 

 

 

 

Anbieterkennzeichnung gemäß § 5 TMG und § 55 RStV

Inhaltlich verantwortlich:
Paarberatung Kurdinat & Bielesch
Peggy Kurdinat & Marga Bielesch
www.paarberatung-weimar.de
kontakt@paarberatung-weimar.de

 

 

Kurdinat Steuernummer 162 / 242 / 14611

Bielesch Steuernummer 162 / 207 / 06129

 


Disclaimer – rechtliche Hinweise


§ 1 Warnhinweis zu Inhalten
Die kostenlosen und frei zugänglichen Inhalte dieser Webseite wurden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter dieser Webseite übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit und Aktualität der bereitgestellten kostenlosen und frei zugänglichen journalistischen Ratgeber und Nachrichten. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des jeweiligen Autors und nicht immer die Meinung des Anbieters wieder. Allein durch den Aufruf der kostenlosen und frei zugänglichen Inhalte kommt keinerlei Vertragsverhältnis zwischen dem Nutzer und dem Anbieter zustande, insoweit fehlt es am Rechtsbindungswillen des Anbieters.


§ 2 Externe Links
Diese Website enthält Verknüpfungen zu Websites Dritter ("externe Links"). Diese Websites unterliegen der Haftung der jeweiligen Betreiber. Der Anbieter hat bei der erstmaligen Verknüpfung der externen Links die fremden Inhalte daraufhin überprüft, ob etwaige Rechtsverstöße bestehen. Zu dem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Der Anbieter hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der verknüpften Seiten. Das Setzen von externen Links bedeutet nicht, dass sich der Anbieter die hinter dem Verweis oder Link liegenden Inhalte zu Eigen macht. Eine ständige Kontrolle der externen Links ist für den Anbieter ohne konkrete Hinweise auf Rechtsverstöße nicht zumutbar. Bei Kenntnis von Rechtsverstößen werden jedoch derartige externe Links unverzüglich gelöscht.


§ 3 Urheber- und Leistungsschutzrechte
Die auf dieser Website veröffentlichten Inhalte unterliegen dem deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht. Jede vom deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht nicht zugelassene Verwertung bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Anbieters oder jeweiligen Rechteinhabers. Dies gilt insbesondere für Vervielfältigung, Bearbeitung, Übersetzung, Einspeicherung, Verarbeitung bzw. Wiedergabe von Inhalten in Datenbanken oder anderen elektronischen Medien und Systemen. Inhalte und Rechte Dritter sind dabei als solche gekennzeichnet. Die unerlaubte Vervielfältigung oder Weitergabe einzelner Inhalte oder kompletter Seiten ist nicht gestattet und strafbar. Lediglich die Herstellung von Kopien und Downloads für den persönlichen, privaten und nicht kommerziellen Gebrauch ist erlaubt.

Die Darstellung dieser Website in fremden Frames ist nur mit schriftlicher Erlaubnis zulässig.
§ 4 Besondere Nutzungsbedingungen
Soweit besondere Bedingungen für einzelne Nutzungen dieser Website von den vorgenannten Paragraphen abweichen, wird an entsprechender Stelle ausdrücklich darauf hingewiesen. In diesem Falle gelten im jeweiligen Einzelfall die besonderen Nutzungsbedingungen.

 

Quelle: href="https://www.juraforum.de/impressum-generator/">Impressum Generator von JuraForum.de

 

 

 

Thüringer Landesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit

Dr. Lutz Hasse

Postfach 90 04 55
99107 Erfurt

oder:

Häßlerstraße 8
99096 Erfurt


Telefon: 03 61/57 311 29 00
Telefax: 03 61/57 311 29 04


E-Mail: poststelle@datenschutz.thueringen.de

Homepage: http://www.tlfdi.de

Datenschutzbeauftragte: Marga Bielesch


Diese Internetpräsenz verwendet Bilder folgender Fotografen:

Takmeomeo/Pixabay

Unsplash/Pixabay

 Public Domain Pictures/Pixabay

 

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen
§ 1 Anwendung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen
1. Die von beiden Vertragspartnern akzeptierten allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die Geschäftsbedingungen zwischen dem Coach/der Beraterin Peggy Kurdinat (nachfolgend Coach/Beraterin genannt) und dem/der Coachee bzw. der zu beratenden Person als Dienstvertrag im Sinne der §§ 611 BGB, soweit zwischen den Vertragsparteien nichts Abweichendes schriftlich vereinbart wurde.

2. Der Vertrag kommt zustande, wenn der/die Coachee bzw. die zu beratende Person das generelle Angebot des Coaches/der Beraterin, die Beratung in beruflichen und privaten Entscheidungssituationen annimmt. Dazu gehören auch Entspannungsmaßnahmen, die dem Erhalt der Gesundheit dienen, sowie Übungen zur Selbsterfahrung und kognitiven Umstrukturierung.

3. Der Coach/die Beraterin ist berechtigt, einen Dienstvertrage ohne Angabe von Gründen abzulehnen, wenn das erforderliche Vertrauensverhältnis nicht erwartet werden kann, wenn sie aufgrund ihrer Spezialisierung oder aus gesetzlichen Gründen nicht coachen und beraten kann oder darf, oder wenn es Gründe gibt, die sie in Gewissenskonflikte bringen könnten. In diesem Fall bleibt der Honoraranspruch des Coaches/der Beraterin für die bis zur Ablehnung der Beratung entstandenen Leistungen, inklusive Entspannung/Verfahren erhalten.


§ 2 Inhalt des Dienstvertrags
1. Der Coach/die Beraterin erbringt ihre Dienste gegenüber dem/der Coachee bzw. der zu beratenden Person in der Form, dass sie ihre Kenntnisse und Fähigkeiten zwecks Beratung, Schulung, Entspannung und Prävention anwendet. Der Coach/die Beraterin ist berechtigt, die Methoden anzuwenden, die dem mutmaßlichen Willen des/der Coachee bzw. der zu beratenden Person entsprechen, sofern der/die Coachee bzw. die zu beratenden Person hierüber keine Entscheidung trifft.

2. Ein subjektiv erwarteter Erfolg des/der Coachees bzw. der zu beratenden Personen kann nicht in Aussicht gestellt oder garantiert werden. Gegenstand des Vertrages ist daher die Erbringung der vereinbarten Coaching- bzw. Beratungsleistung, nicht die Herbeiführung eines bestimmten Zieles des/der Coachee bzw. der zu beratenden Person. Soweit der/die Coachee bzw. die zu beratenden Person die Anwendung derartiger Gespräche, Maßnahmen oder Entspannungsverfahren ablehnt und ausschließlich nach wissenschaftlich anerkannten Methoden gecoacht/beraten werden will, hat er/sie das dem Coach/der Beraterin gegenüber zu erklären.


§ 3 Rechtliche Rahmenbedingungen des Coaches/der Beraterin
1. Coaching und Beratung sind ausdrücklich keine Ausübung der Heilkunde, demnach darf der Coach/die Beraterin gem. HGP § 1 Abs. 2 keine Krankheiten feststellen, heilen und lindern. Der Coach/die Beraterin darf keine Krankschreibungen vornehmen und sie darf keine Medikamente verordnen.